Fürbitten zur Konfirmation und Firmung

Schöne Grußworte und bittende Gebetsverse an Gott sowie gesammelte Fürbitten zur Heiligen Firmung bzw. Konfirmation


Die Firmung stellt genau genommen eines der sieben Sakramente der römisch-katholischen Kirche dar; die Konfirmation bezeichnet hingegen einen feierlichen Segensritus in der evangelischen Kirche. Auch hier wird im Rahmen der betreffenden Gottesdienste auf schöne Fürbitten zurückgegriffen. Damit Sie, Firmlinge und Konfirmanden nicht lange suchen müssen, haben wir Ihnen eine Auswahl mit unserer Meinung nach passenden Fürbitten zur Konfirmation und Firmung zusammengestellt. Schmökern Sie sich einfach durch unsere Sammlung und finden Sie besondere Worte, Verse und Gebete für einen wahrlich besonderen religiösen Anlass.

Tipp / Anmerkung: Viele Konfirmanden und Firmlinge entscheiden sich auch dafür, ihre Fürbitten, die sie bei der Firmung bzw. Konfirmation vorlesen bzw. vortragen werden, selbst zu verfassen. Wichtig dabei ist, Gott und unseren Herrn Jesus Christus direkt anzusprechen und ihn darum zu bitten, dass Firmlinge und Konfirmanden vom Heiligen Geist im Glauben für das Leben sowie für alles, was damit verbunden ist, gestärkt, gefestigt und gekräftigt werden.

Allerlei schöne Fürbittengebete zur Konfirmation / Firmung


Wir sind die richtige Quelle, wenn es darum geht, wunderschöne bittende Grußworte an Gott und Fürbittengebete zur Firmung  bzw. Konfirmation finden zu wollen. Gebete-Sammlung.de präsentiert Ihnen genau genommen eine breit gefächerte Auswahl an ausdrucksstarken und allgemein wundervollen Worten, mit denen auf eine ganz besondere Art und Weise zu Gott gebetet werden kann. Wir haben dafür nämlich nach bestem Wissen sorgfältige Recherche betrieben, um Ihnen an dieser Stelle die unserer Meinung nach passendsten Fürbitten zur Feier der Heiligen Firmung sowie zur Konfirmation zur Verfügung stellen zu können. Werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Zusammenstellung und finden Sie einzigartige Verse, mit denen wir Gott um unter anderem Unterstützung, Hilfe, Liebe und Barmherzigkeit bitten können.

Hinweis: Viele Firmlinge bzw. Konfirmanden verfassen ihre ganz persönlichen und damit eigenen Fürbitten im Rahmen der sogenannten Firmvorbereitung bzw. Konfirmationsstunden/-gruppen. Sie können sich gerne an unserer Sammlung bedienen, ausgewählte Fürbittengebete umformulieren, mit personalisierten Worten und Zeilen ergänzen und/oder etwas ganz Einzigartiges daraus machen.

Lass unsere Firmlinge die Kirche weiterhin als gute Gemeinschaft erleben, möge ihnen die Pfarrei zu einer zweiten Familie werden, wo sie gerne Geborgenheit und Freude suchen und finden.
Wir Jugendliche sind immer unterwegs auf der Suche nach dem Woher und dem Wohin unseres Lebens; gib du uns allen Antwort und vollende, was wir in deinem Namen jeden Tag neu beginnen.
Herr und Gott, gib uns die liebenden Augen, die uns über Wut, Empörung, Hass hinweg kommen lassen und mit denen wir sehen können, dass es immer die Möglichkeit gibt, zu lieben und einen Konflikt mutig und verantwortungsvoll anzugehen, statt ihn im Schweigen zu begraben und so weiteren Hass zu sähen.
Herr Jesus Christus: Du hast uns durch den Heiligen Geist zum überzeugten Christsein bestärkt. Lass die heute empfangene Gabe in uns weiter wachsen und reifen.
Guter Gott: Erhelle durch deinen Geist allen Menschen wieder den eigentlichen Sinn des Lebens, stärke sie, Leid und Kreuz zu tragen, und rufe durch die Kraft des alles belebenden Geistes auch unsere Toten in das Reich des himmlischen Vaters.
Unsere Zeit mit ihrer großen Vielfalt an Meinungen verlangt immer mehr ein gelebtes christliches Zeugnis; lass uns zum Licht für die Welt und zum Salz der Erde werden.
Herr und Gott, gib uns die liebenden Augen, mit denen wir sehen können, was unsere Mitmenschen bewegt, damit wir mit ihnen in liebender Verbindung stehen können.
Allmächtiger Gott: Festige uns in der Treue, kraftvoll und entschieden Bekenner des Glaubens zu sein.
Herr und Gott, gib uns die Geduld, denen, die anders sind als wir, zuzuhören. Den alten Menschen, deren Wünsche anders sind als unsere – und den jungen Menschen, die gerade erst erkunden, welchen Weg sie gehen können. Gib uns die Geduld, miteinander einen Weg und eine Sprache zu finden.
Guter Gott, es gibt viele Jugendliche, die es nicht so gut haben wie wir. Sie haben Probleme – ob zu Hause oder in der Schule, ob mit ihrer Familie oder ihren Freunden. Manche wissen dann gar nicht, was sie tun sollen. Andere sind richtig fertig und geraten auf die schiefe Bahn. Darum bitten wir dich: für uns, dass sich immer jemand findet, der uns zuhört und uns Mut macht, wenn es uns einmal schlecht gehen sollte; und für all die anderen, dass ihnen geholfen wird.
Wir bitten für alle, mit denen wir uns oft schwer tun. Dass wir sie zu verstehen versuchen, ihre Not erkennen, dass wir sie nicht missmutig zur Seite schieben und nicht müde werden, ihnen unsere Liebe zu zeigen.
Für die jetzt Konfirmierten wünschen wir, dass sie Freude erleben an diesem Tag, dass sie erfahren, wie schön es ist, ernst genommen und wichtig zu sein.
Für unsere heute gefirmten Kinder, dass sie, ihrer Berufung entsprechend, den richtigen Weg durchs Leben finden, dass sie glücklich werden und ihnen der Glaube immer weiterhilft.
Wir bitten für alle, die den Konfirmanden zur Seite stehen, für die Eltern, Paten und Freunde, dass sie Freiheit ermöglichen können, die eigenen Wege der Jugendlichen fördern und dass sie immer mit offenen Armen dastehen können, wenn der Weg aus der Irre wieder zurückführt.
Herr Jesus Christus, gib uns durch die Kraft des Heiligen Geistes, den Mut und die Ausdauer unsere Beziehung zu Gott zu leben, und so die frohe Botschaft vom Reich Jesu Christi besser verstehen lernen.
Für die Eltern und Paten bitten wir, dass sie weiter für ihre Kinder sorgen können, dass sie ihnen die Freiheit geben, die junge Menschen zum Leben brauchen.
Herr und Gott, gib uns den brennenden Geist, der mit den richtigen Worten die Angst auslöscht, die uns und die anderen am Wachsen hindert.
Lieber Gott: Lass uns erkennen, was heute für uns selbst und für alle Menschen, die uns am Herzen liegen und für die wir beten, wirklich wichtig ist.
Wir bitten für diese Mädchen und Jungen am Anfang ihres Weges in ein selbstverantwortetes Leben: Gott, bestärke sie in deinem guten Geist, dass sie erkennen, was gut ist für sie selbst und für andere, was weiterhilft und zum Leben führt. Gib ihnen Mut und Geduld, der Spur Jesu zu folgen und der Verführung zu widerstehen. Und wenn sie irren und fallen, dann lass sie Verständnis und Hilfe finden, Einsicht und neue Hoffnung. Dir vertrauen wir sie an, Gott Vater, der uns beschützt, Jesus Christus, der uns befreit, Geist, der uns zur Wahrheit leitet.
Gott, lass uns Vertrauen haben zu Dir: Glaube, der Türen öffnet, wo Angst lähmt; der Frieden bringt und Freude schenkt.
Herr und Gott, gib uns den Glauben daran, dass in uns selbst Deine Kraft und Herrlichkeit wohnt und lass sie uns aufdecken wie ein Licht, damit wir strahlen. Gib uns den Mut, unser Licht, das Deines ist, in die Welt zu tragen. So viele junge Menschen haben ihr inneres Leuchten verloren, sie gehen unter in Selbsthass, in Verachtung oder Zynismus. Gib uns die Kraft, sie dabei zu unterstützen, ihr Licht wiederzufinden.
Für unsere Gemeinde beten wir, dass Junge und Alte einen Platz in ihr finden, dass wir aufeinander hören und miteinander reden und für die da sind, die uns brauchen.
So bitten wir für alle, die sich bei dir und in deinem Hause wohlfühlen, dass Hoffnung, Glaube und Liebe sie weiter begleiten mögen, dass ihr Leben als gut und lustvoll erlebt wird in der Bindung an dich.